Gruppe Ökologie e.V.

Vergleichende Bewertung von Entsorgungsoptionen für radioaktive Abfälle

Anmerkung der Castor-Nix-Da Redaktion:

Wir stellen Ihnen hier den Abschlußbericht in Auszügen vor.

Sie können sich den Bericht entweder über unsere Downloadseite (Zip-Datei 479 KB) herunterladen oder über das BI-Büro

als Buch beziehen.

Abschlussbericht

Im Auftrag des Forschungszentrums Karlsruhe, Projekträger des
BMBF und BMWi für Wassertechnologie und Entsorgung

Förderkennzeichen 02 E 9350

Hannover, Mai 2001

Autoren

Dr. Detlef Appel *
Jürgen Kreusch **
Wolfgang Neumann **

 

*) PanGeo - Geowissenschaftliches Büro
Ibykusweg 23
30629 Hannover
Tel.: 0511-95 86 710
appel-pangeo@t-online.de

**) Gruppe Ökologie e.V.
Kleine Düwelstr. 21
30171 Hannover
Tel.: 0511-85 30 55
intac@t-online.de

 

Inhaltsverzeichnis

Zusammenfassung

1. Aufgabenstellung und Aufbau des Berichts

2. Darstellung der zu vergleichenden Entsorgungsoptionen

2.1
Möglichkeiten der Entsorgung – Entwicklung der Diskussion

 

2.2 Kurzbeschreibung der Entsorgungsoptionen

 

2.2.1
Randbedingungen
2.2.2
Baldige Endlagerung (EL)
2.2.3
Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle (ELR)
2.2.4
Kontrollierte geologische Langzeitlagerung (KGL)
2.2.5
Langzeit-Zwischenlagerung
2.2.6
Dauerlagerung
2.3
Operative Phasen bei den Entsorgungsoptionen
2.3.1
Beschreibung der operativen Phasen
2.3.2
Bedeutung der operativen Phasen für den Optionsvergleich

3.
Ziele der Entsorgungsoptionen
3.1
Vorgehensweise
3.2
Zusammenfassende Darstellung der Ziele
3.2.1
Deutschland – Option baldige Endlagerung
3.2.2
Schweden – Option Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle
3.2.3
USA – Option Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle
3.2.4
Schweiz – Option kontrollierte geologische Langzeitlagerung
3.2.5
Frankreich – Optionen Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle und
Langzeit-Zwischenlagerung
3.2.6
Niederlande - Optionen Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle
und Langzeit-Zwischenlagerung

4.
Vergleichende Bewertung der Optionen
4.1
Begründung und Darstellung des Bewertungsverfahrens
4.2
Bewertungsrahmen und Begriffe
4.3
Vergleichende Bewertung
4.3.1
Beurteilungsfeld Sicherheit in der Betriebsphase
4.3.1.1
Kriterium radiologische Auswirkungen des Normalbetriebs
4.3.1.2
Kriterium Wahrscheinlichkeit von Störfällen
4.3.1.3
Kriterium Auswirkungen möglicher Eingriffe von außen
4.3.2
Beurteilungsfeld Langzeitsicherheit
4.3.2.1
Kriterium passives oder aktives Sicherheitssystem

4.3.2.2
Kriterium Sicherheitsreserven bei unvorhergesehenem Systemverhalten
4.3.2.3
Kriterium Robustheit des Sicherheitssystems
4.3.3
Beurteilungsfeld Nachweis der Langzeitsicherheit
4.3.3.1
Kriterium Prognostizierbarkeit der sicherheitstragenden Systeme
4.3.3.2
Kriterium Prognoseverfahren und Informationsbedarf
4.3.4
Beurteilungsfeld Sicherung (Safeguards)
4.3.4.1
Kriterium Spaltstoffkontrolle
4.3.5
Beurteilungsfeld Kritikalitätssicherheit
4.3.5.1
Kriterium keine nachträgliche Entstehung kritischer Spaltstoff-
massen
4.3.6
Beurteilungsfeld Gerechtigkeit
4.3.6.1
Kriterium keine unangemessene Belastung künftiger Generationen
4.3.6.2
Kriterium Erhalt der Handlungsspielräume künftiger Generationen
4.3.7
Beurteilungsfeld Akzeptanz
4.3.8
Beurteilungsfeld Ökonomie
4.3.8.1
Kriterium Verursacherprinzip
4.4
Zusammenfassende Bewertung

5.
Zusammenfassende Darstellung der für die baldige Endlagerung und
alternative Entsorgungsoptionen genannten Argumente

5.1
Baldige Endlagerung
5.2
Andere Optionen als baldige Endlagerung
5.3
Zusammenfassende Bewertung

6. Konsequenzen für die deutsche Entsorgungskonzeption
7.
Quellen

ANHANG A

Darstellung der in ausgewählten Ländern und  internationalen Organisationen verfolgten  Entsorgungsoptionen

Inhalt

 

Einleitung

A 2.
Deutschland
A-4
A 2.1
Entsorgungsrahmen
A-4
A 2.2
Entwicklung und Stand der Entsorgungsstrategie
A-6
A 2.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-15
A 2.4
Quellen Deutschland
A-18

 

A 3.
Schweden
A-21
A 3.1
Entsorgungsrahmen
A-21
A 3.2
Entwicklung und Stand der Entsorgungsstrategie
A-24
A 3.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-29
A 3.4
Quellen Schweden
A-32

 

A 4.
USA
A-35
A 4.1
Entsorgung militärischer Abfälle
A-35
A 4.2
Entsorgung ziviler Abfälle
A-36
A 4.2.1
Entsorgungsrahmen
A-36
A 4.2.2
Entwicklung und aktueller Stand der Entsorgungsstrategie
A-40
A 4.2.2.1
Entsorgung schwachaktiver Abfälle
A-40
A 4.2.2.2
Entsorgung hochaktiver Abfälle
A-42
A 4.2.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-45
A 4.3
Quellen USA
A-48

A 5.
Schweiz
A-51
A 5.1
Entsorgungsrahmen
A-51
A 5.2
Entwicklung und Stand der Entsorgungsstrategie
A-54
A 5.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-62
A 5.4
Quellen Schweiz
A-65

A 6.
Frankreich
A-68
A 6.1
Entsorgungsrahmen
A-68
A 6.2
Entwicklung und Stand der Entsorgungsstrategie
A-70
A 6.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-73
A 6.3.1
Ziel von Pfad (1) – Abtrennung und Transmutation
A-74
A 6.3.2
Ziele von Pfad (2) – Endlagerung
A-74
A 6.3.3
Ziele von Pfad (3) – Konditionierung und Langzeitzwischenlagerung
A-77
A 7.4
Quellen Frankreich
A-79

 

A 7.
Niederlande
A-81
A 7.1
Entsorgungsrahmen
A-81
A 7.2
Entwicklung und Stand der Entsorgungsstrategie
A-82
A 7.3
Ziele der aktuellen Entsorgungsstrategie
A-84
A 7.4
Quellen Niederlande
A-87

A 8.
Europäische Union (EU)
A-89
A 8.1
Entwicklung der Position der Europäischen Union zur Endlagerung
A-89
A 8.2
Quellen Europäische Union
A-90

 

A 9.
Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und
Entwicklung (OECD)
A-91
A 9.1
Entwicklung der OECD-Position zur Endlagerung
A-91
A 9.2
Entsorgungsziele der OECD-NEA
A-93
A 9.3
Quellen OECD
A-95

ANHANG B

Prüfung der Argumente für die Entsorgungsoptionen

 

Inhalt

Seite
B 1.
Vorgehensweise
B-2


B 2.
Prüfung der Argumente für die Option baldige Endlagerung
B-7
B 2.1
Sicherheitsorientierte Argumente
B-7
B 2.1.1
Gewährleistung der Langzeitsicherheit
B-7
B 2.1.2
Nachweis der Langzeitsicherheit
B-13
B 2.2
Ethische Argumente
B-15
B 2.3
Argument Akzeptanzgewinn
B-18
B 2.4
Ökonomische Argumente
B-18
B 2.5
Sonstige Argumente
B-19


B 3.
Prüfung der Argumente für andere Optionen als baldige
Endlagerung

B-20
B 3.1
Sicherheitsorientierte Argumente
B-20
B 3.1.1
Gewährleistung der Langzeitsicherheit
B-20
B 3.1.2
Nachweis der Langzeitsicherheit
B-28
B 3.2
Ethische Argumente
B-31
B 3.3
Argumente Akzeptanzgewinn
B-37
B 3.4
Ökonomische Argumente
B-39


B 4.
Zusammenfassung
B-41


B 5.
Quellen
B-44

 

ANHANG C

Abtrennung und Transmutation
(Partitioning & Transmutation – P&T)

 

Inhalt

Seite
C 1.
Einleitung
C-2

C 2.
Ziele von P&T
C-2

C 3.
Technologien zur Abtrennung der Radionuklide
C-5

C 4.
Technologien zur Transmutation der Radionuklide
C-8

C 5.
Darstellung einiger spezieller entsorgungsbezogener Aspekte
C-11

C 6.
Zusammenfassende Bewertung von P&T
C-16

C 7.
Quellen Anhang C
C-18

 

Verzeichnis der Abbildungen

Seite
Abb. 1

Möglichkeiten zur Entsorgung radioaktiver Abfälle
11
Abb. 2

Operative Phasen bei den betrachteten Lageroptionen mit Kenn-
zeichnung des relativen Beitrags von Maßnahmen, (geo)technischen
Barrieren und geologischer Barriere
zur Sicherheit des Lagersystems

Verzeichnis der Tabellen

Tab. 1
Zusammenstellung der in verschiedenen Ländern und von
internationalen Institutionen mit den verfolgten bzw.
diskutierten Entsorgungsoptionen angestrebten Ziele

37-39
Tab. 2
Beurteilungsfelder und Bewertungskriterien

49
Tab. 3
Ergebnis der vergleichenden Bewertung der Entsorgungs-
optionen
77

Tab. B-1

Zusammenstellung der Argumente für die baldige
Endlagerung in tiefen geologischen Formationen und
die sonstigen Entsorgungsoptionen

B-4 bis
B-6

Zusammenfassung

Aufgabenstellung

Die Diskussion um die Entsorgung der bei der zivilen Nutzung der Kernenergie anfallenden radioaktiven Abfälle (einschließlich bestrahlter Brennelemente) hat sich in den vergangenen Jahren aufgeweitet. Neben die „klassischen" Endlagerung der Abfälle mit baldigem Verschluss des Endlagers sind zusätzliche Optionen getreten, wie beispielsweise die Endlagerung mit Rückholbarkeit der Abfälle.

Die in der Diskussion für die jeweils bevorzugte Entsorgungsoption verwendeten Argumente sind sehr unterschiedlich. In der Regel stehen isolierte Einzelaspekte aus argumentativ bevorzugten Beurteilungsfeldern wie Strahlenschutz, Langzeitsicherheit, Nachhaltigkeit, Proliferation oder Kosten im Vordergrund. Je nach bevorzugtem Beurteilungsfeld werden den einzelnen Optionen ganz bestimmte Vorteile zugeschrieben, während die damit verbundenen Nachteile oft nicht wahrgenommen oder aber hingenommen werden.

Eine umfassende Darstellung und Bewertung der verschiedenen Entsorgungsoptionen im Hinblick auf ihre in der Diskussion genannten tatsächlichen oder angeblichen Vor- und Nachteile hat bisher nicht stattgefunden. Sie muss aber Grundlage einer sachlich angemessen Diskussion über die zu wählende Entsorgungsoption und einen eventuellen Wechsel der Option sein.

Wesentliche Voraussetzung dafür ist die fundierte vergleichende Bewertung der wesentlichen Entsorgungsoptionen. In Rahmen dieser Bewertung sind folgende Teilaufgaben zu lösen:

- Darstellung des entsorgungspolitischen Umfeldes sowie der Vorgehensweise bzw. des Diskussionsstandes in ausgewählten Ländern, um die angestrebten Ziele und die gesamte Argumentationsbreite für die verschiedenen Optionen zu erfassen und die Einzelargumente für und gegen bestimmte Optionen beurteilen zu können.

- Ableitung einer Bewertungsmethode einschließlich Entwicklung von Kriterien für die vergleichende qualitative Bewertung der Entsorgungsoptionen.

- Ableitung möglicher Konsequenzen für das entsorgungsstrategische Vorgehen in Deutschland aus den Ergebnissen der vergleichenden Bewertung und der Prüfung der Einzelargumente.

 

Bearbeitet am: 03.09.2001/ad


zurück zur Homepage